Real Madrid gegen Manchester City - Madrid in «realen» Schwierigkeiten

Ein statistischer Vergleich von Daniel Craig . Chefananlyst bei One-Versus-One.com

Real Madrid trifft am Mittwoch im Hinspiel des Achtelfinals der UEFA Champions League im Santiago Bernabéu auf Manchester City. Das letzte Mal, dass diese beiden Teams in der Ko-Runde spielten, war das Halbfinale 2016, in dem Real Madrid über die beiden Partien mit 1: 0 die Nase vorn hatte.

Schauen wir uns nun die Statistiken an und versuchen Klarheit zu gewinnen, wer die am Mittwoch die Nase vorn haben wird.


Angriff:

Benzema ist mit 14 Toren der beste Angreifer von Real Madrid und belegt den 17. Platz in der Rangliste der meisten Tore der Top 5 der europäischen Ligen. Für Manchester City ist Aguero der beste Angreifer mit 16 Toren auf dem achten Platz.

Interessant wird die Statistik, wenn man die Umwandlung von Schüssen in Tore durch die Spieler betrachtet. Benzema konvertiert insgesamt 16,09% seiner Torschüsse, hat jedoch eine Conversion-Rate von 38,84% im Strafraum. Aguero konvertiert jedoch 24,24% der Schüsse, ist jedoch in der Box mit einer Conversion-Rate von 68,18% unglaublich gefährlich.

Aguero hat die schwierigste Chance in dieser Saison mit einem xG-Wert - ein Wert, der die Wahrscheinlichkeit der Torchance angibt - von 0,11 gegen Aston Villa erzielt. In diesem Spiel erzielte Manchester City das Tor mit den meisten Pässen in dieser Saison, die von de Jesus umgewandelt wurden ab 23 Pässen.



Mittelfeld:

Das Mittelfeld beider Mannschaften ist sehr stark besetzt, aber die beiden wichtigsten Spieler sind der Belgier De Bruyne , mit einem 1vs1-Index Wert von 350 und Kroos  mit einem 1vs1-Index von 300. Der 1vs1-Index bewertet die Spieler nach ihren technischen, spielerischen und taktischen Fähigkeiten ein. 

Jedes Tor in Manchester City scheint über De Bruyne zu gehen, egal ob er sie selbst erzielt (8) oder den Spielern in der Box punktgenaue Bälle für eine Vorlage liefert (17). Kroos hat nicht so Scorerpunkte, glänzt aber dafür wieder durch seine Fähigkeit, dass Spiel zu leiten. Mit 14 kreierten Chancen und 84 Pässen in das letzte Drittel des Spielfelds sowie einer Passquote von 86,93% zählt er zu den Top-Mittelfeldspielern.





Verteidigung:

Defensiv haben die beiden Teams starke Spieler mit Fernando Luiz Rosa, Rodri, Casemiro und Sergio Ramos, aber Real Madrid  hat die beste Defensive mit insgesamt 991 Interceptions und 43 Blöcken.


Entscheidende Faktoren:

Dieses Spiel wird im Mittelfeld entschieden und wir verwenden die PPV-Statistik (Pass Progression Value) bei 1vs1  um eine genaue Aussage zu machen, wer das bessere Mittelfeld besitzt. Dieser Wert misst die Fähigkeit eines Teams, in gefährliche Bereiche zu gelangen oder Chancen in der Mitte des Strafraums zu kreieren.

Auch hier hat Manchester City die Nase vorn mit einem Wert von 0,43. Real Madrid hat einen Wert von 0,33


Spielstil:

Manchester City  spielt agressives Pressing und legt grössten Wert auf Ballkontrolle bis sich die richtigen Räume ergeben. «Raumdeuter» De Bruyne spielt dann die Bälle in die Box für Aguero oder de Jesus.

Real Madrid spielt gerne von hinten, behält den Ballbesitz in der eigenen Hälfte und füttert dann einen freien Spieler mit vertikalen Pässen, um dann die Räume zu nutzen und das Tor zu erzielen.


Zusammenfassung:

Die Statistiken lügen jedoch nicht und Manchester City scheint alle Kriterien zu erfüllen, um dieses Spiel am Mittwochabend im berühmten Santiago Bernabéu-Stadion zu gewinnen. Auch im 1vs1 User Voting stimmen mit 76% der Wähler überein, dass Manchester City das bessere Team ist.


  

  

  



Invite Teammates
you can invite your friend to join 1VS1 and compare with them every time you play a new match